Ein Jahr, nach­dem die ers­te Refe­renz­ar­chi­tek­tur prä­sen­tiert wur­de, ist die zwei­te Ver­si­on fer­tig – und wur­de auf der Han­no­ver Mes­se 2018 im April offi­zi­ell vor­ge­stellt.

Das Refe­renz­ar­chi­tek­tur­mo­dell zeigt sich in dem neu­en Doku­ment kom­plett über­ar­bei­tet. „Das Infor­ma­ti­ons­mo­dell und die Sicher­heits­ar­chi­tek­tur wur­den wei­ter aus­ge­ar­bei­tet und das The­ma Nut­zungs­kon­trol­le ver­stärkt inte­griert“, nennt Dr. Stef­fen Loh­mann (Fraun­ho­fer IAIS), der die Arbeits­grup­pe Archi­tek­tur des Ver­eins zusam­men mit Andre­as Teu­scher (Sick AG) lei­tet, drei wich­ti­ge Neue­run­gen. „Auch die Busi­ness- und Pro­zess­ebe­nen ent­spre­chen nun den jüngs­ten Ent­wick­lun­gen, genau wie die Rol­len­aus­ge­stal­tung im Zer­ti­fi­zie­rungs­sche­ma. Ins­ge­samt haben wir unse­re bis­he­ri­gen Erkennt­nis­se und die aktu­el­len Ent­wick­lun­gen in die Refe­renz­ar­chi­tek­tur ein­flie­ßen las­sen. Mit dem jet­zi­gen Stand sind wir auf dem Weg zur umfas­sen­den Rea­li­sie­rung des Indus­tri­al Data Space einen gro­ßen Schritt wei­ter­ge­kom­men.“

Die Arbei­ten am Refe­renz­ar­chi­tek­tur­mo­dell (RAM) fin­den in enger Abstim­mung mit den Akti­vi­tä­ten zur DIN SPEC statt. Die Doku­men­ta­ti­on des RAM setzt auf eine inte­grier­te Über­sicht. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den sich in den detail­lier­ten Beschrei­bun­gen von Con­nec­tor (Con­nec­tor in a Nuts­hell) und Zer­ti­fi­zie­rungs­sche­ma­ta, auf die im Doku­ment ver­wie­sen wird.